Formich ist...

ein Hocker

ein Beistelltisch

ein Sideboard

ein Regal

eine Garderobe

...anders.

das Konzept 

Das Konzept von Formich ist einfach: Einheitliche Platten werden durch eingesteckte Träger und Bolzen zu Möbeln. So öffnet sich ein total neuer Einrichtungskosmos.

Die absolute Selbstverwirklichung ist zum Greifen nah. Möbel, welche nicht mehr gefallen oder nicht zu den Gegebenheiten passen, können verändert werden - bis zur nächsten Erneuerung.

 

Stand der Dinge

Hmmm.. naja, der Plan war diesen Herbst mit dem Verkauf zu starten. Wenn ich raus schaue, siehts schon fast nach Winter aus. Hat nicht geklappt. Das Perfektionieren von Formich hat sich als grosse Herausforderung herausgestellt. Eine Herausforderung, die fast geschafft ist. Der neue Plan ist, im Februar mit einer Crowdfunding Kampagne zu starten.

Wenn du die Lancierung von Formich nicht verpassen willst, bist zu herzlich eingeladen deine Mailadresse hierzulassen.

Trendwort 

Nachhaltigkeit

Was ist nachhaltig? Was ist sinnvoll? Diese kurze und dennoch komplexe Frage lässt sich wohl nicht so einfach beantworten.

Was offensichtlich ist: nach jedem Umzug oder sogar jeder Saison neue Möbel. Nicht nachhaltig, nicht sinnvoll. Das Bedürfnis nach Veränderung ist da. Wieso also nicht Möbel schaffen, welche diese Bedürfnisse befriedigen ohne Neuanschaffung?

Formich will nicht nur an der Oberfläche des Begriffes Nachhaltigkeit kratzen, sondern in die Tiefe eintauchen. Forstwirtschaft: Der Ursprung des Begriffes. Aber welcher Holzwerkstoff ist am nachhaltigsten? Auf welche Komponenten sollte verzichtet werden? Wo und wie ist es am sinnvollsten zu produzieren? Wie lässt sich die Logistik möglichst effizient gestalten?

 

Die Antworten werden folgen.